• Ammy Berent

Sonnenuntergang in Utting am Ammersee



Wasserwacht Häuschen in Utting


Bis jetzt war das der schönste Ausflug in diesem Jahr! Eine wunderschöne und Abwechslungsreiche Landschaft, teilweise erinnerte mich das etwas an Norwegen. Vor allem dieses Wasser Wacht Häuschen, welches am Ufer vom Ammersee steht.



Bis die Kinder am Häuschen gespielt haben, habe ich die Landschaft genossen. Es war etwas Windig an diesem Tag, aber trotzdem angenehm.



Unser Spaziergang begann bereits sehr spannend. Auf dem Weg vom Parkplatz (Fahrmannsbachstraße 2, 86919 Utting am Ammersee) standen viele Boote Links und Rechts um uns herum.


Dieses Boot war voller Wasser und im Boot lagen Netze. Ich fragte mich warum das Boot voller Wasser stand... vielleicht um die Fischernetze einzuweichen...


Vom Parkplatz bis zum Strand ist es nicht weit, etwa 150 Meter. Mitten am Strand liegen zwei große Baumstämme. Die Baumstämme dienen als eine Sitzbank.



Von den Sitzbänken hat man einen tollen Blick auf den See. Der Steg der auf dem Foto zu sehen ist, gehört der Wasserwacht und ist zwar offen aber nicht öffentlich zugänglich.



Das Wasser im Ammersee war Glasklar. Am liebsten wären wir hinein gesprungen!



Der Kieselstrand geht in eine Wiese über.



Auf der Wiese steht ein Riesenbaum. Es kletterten einige Kinder am Baum. Gegenüber befindet sich ein Restaurant & Bar "Pavillon am See" mit einer großen Terrasse. Von der Terrasse hat man einen Blick auf den See und den Strand.


Ich stelle es mir toll vor, wenn die Erwachsenen sich auf der Terrasse entspannen und die Kinder während dessen am Strand oder auf der Wiese spielen.



Weiter in Richtung "Alte Villa" einem Wirtshaus & Biergarten geht man eine hübsche Straße entlang. Im Sommer, wenn diese Bäume voller Blätter sind, sieht es bestimmt traumhaft aus, wie ein Naturtunnel.



Auf der Linken Seite der Bäume wächst Schilf und man hat einen tollen Blick auf den Ammersee. Nach diesem Weg gingen wir einen kleinen Abschnitt durch eine Wohngegend und kamen an einer Bootswerft raus.



Bootswerft in Utting


An der Bootswerft war volles Betrieb. Ein Segelboot wurde zum Wasser lassen vorbereitet. Die Kinder schauten gespannt zu und wollten unbedingt sehen wie das Boot ist Wasser kommt.


Während am Segelboot gearbeitet wurde, hat ein Junge ein Ruderboot vom Anhänger ins Wasser gebracht und ist mit seinem Vater und Bruder davongerudert.



Mittlerweile vergingen 30 Minuten und das Segelboot war immer noch nicht im Wasser, stand aber bereits auf dem Anhänger. Leider musste ich auf Toilette und konnte nicht länger warten. Die Kids waren etwas traurig das sie den ganzen Prozess nicht bis zum Schluss sehen konnten.



Dampfersteg Utting


Um den Steg der Bayerischen Schifffahrt "Ammersee" kreisten viele Lachmöwen und unterhielten sich laut. Ich mag die Möwenschreigeräusche, sie haben etwas entspannendes. Erinnern mich an Meer und Urlaub.


Von dem Steg in Utting fahren ab April bis Oktober Schiffe und bieten eine Große und eine Nördliche Rundfahrt an.



Kein Geld für Eis


In der Bootswerft standen viele Tretboote. Wir bemerkten um uns herum viele Familien mit Eis. Direkt gegenüber der Tretboote, gab es das "Lenas am See" ein Cafe, Bar, Restaurant. Aus dem Kiosk wurde Eis verkauft.


Ich wollte den Kids eine Freude machen und eine Kugel Eis kaufen. Nach dem ich mein Rucksack durchsucht habe und kein Geldbeutel fand, erinnerte ich mich recht schnell das ich die Geldbörse im Auto liegen gelassen habe. Im Rucksack suchte ich weiter nach Geld welches eventuell rumliegen könnte.


Einige Minuten später, kratzte ich 1,80 Euro zusammen. Eine Kugel Eis kostet 1,20 Euro, so fehlten mir nur noch 60 Cent. Ich wollte beiden Jungs eine Kugel Eis kaufen und suchte auf dem Boden nach verlorenem Kleingeld :-D fand aber nix.


Nun, nichts zu machen, ich kaufte eine Kugel Eis für beide Kinder und sie haben sich diese geteilt.



Schafe in Eduard-Thöny-Straße


Unseren Weg setzten wir fort und gingen vom See durch eine Landstraße, Eduard-Thöny-Straße. Diese Straße machte einen kleinen Bogen um die Wiesen. Auf der Weide standen ganz viele Schafe. Sie standen ziemlich weit weg und hatten gar nicht vor zu uns zu kommen.



Mein großer Sohn holte eine Tüte mit Brezeln zum knabbern, dabei knisterte die Tüte. Auf einmal kamen die ganzen Schafe an den Zaun angerannt und haben laut haben gebäääääht.


Als sie zu uns liefen, habe ich zuerst etwas angst bekommen, weil sie mit einer hohen Geschwindigkeit direkt zu uns an den Zaun liefen. Ich dachte sie werden den Zaun zertrampeln :-D Aber sie blieben stehen und warteten auf das Essen.


Natürlich gaben wir keine Brezeln den Schafen! Mein kleiner Sohn pflückte paar Gräser und versuchte die Schafe zu füttern. Nach dem wir uns von den Schafen verabschiedet haben, setzten wir unseren Weg wieder fort und kamen wieder an den See.



Bis 48°01'07.1"N 11°05'44.5"E und wieder zurück


Der große entdeckte einen Baumstamm, der zur hälfte im Wasser lag und wollte unbedingt probieren wie weit er auf dem Stamm gehen kann und das Gleichgewicht halten kann. War doch keine so gute Idee...


Damit die Schuhe und Socken nicht nass werden, habe ich ihn gebeten die Sachen abzulegen. Als er auf dem Stamm stand, hat er das Gleichgewicht verloren und sprang vom Stamm wieder runter. Dabei landete er auf trockenen Grashälmern die nach oben ragten und hat sich etwas weh getan. War zum Glück nicht schlimm!


Das war der Zeichen um uns wieder von hier auf den Rückweg zu machen.



Mittlerweile war es bereits 19:00 Uhr. Es waren nur noch wenige Menschen unterwegs.



Sonnenuntergang in Utting


Als wir wieder in der nähe von unserem Parkplatz waren, ging die Sonne unter. Wir wollten den Sonnenuntergang noch anschauen und blieben noch etwas. Es wurde langsam frisch, wir nahmen unsere Jacken aus dem Auto und haben uns warm eingepackt.



Vom Parkplatz aus gingen wir nicht in die Seestraße, die nach links wie ganz am Anfang führt, sondern auf das Freizeitgelände nach rechts, in die andere Richtung.



Es war ein wunderschöner Anblick auf den See. Wie ein Gemälde!



Das Wellenrauschen, der sanfte Wind und die tollen Farben - das alles war ein super schöner Abschluss von unserem Spaziergang.


Fazit nach insgesamt 4 km


Es ist wirklich eine sehr schöne Strecke für einen Spaziergang mit der ganzen Familie. Die Landschaft ist abwechslungsreich. Auf dem Weg haben, wir einen Biergarten mit einem Spielplatz, Restaurants mit Blick auf den Ammersee, Kiosk mit Eis, Cafes und Bars gesehen. Außerdem gibt es ein Öffentliches WC in Utting an der Bahn (mit Weg-Beschilderung), einen Starandbad, Dampfersteg, viele Sitzbänke zum Relaxen und einen Riesenbaum!


Wir werden sicher den Ort wieder besuchen, denn es gibt dort noch mehr zu entdecken!


Links zu Cafes, Bars, Restaurants, Biergarten, WC, Eis... in Utting:


Pavillon am See (Restaurant & Bar nicht weit von der Wasserwacht und dem Riesenbaum)


Alte Villa (Restaurant, Biergarten mit einem Spielplatz)


Strandbad Utting (neben der Bootswerft)


Lenas am See (Cafe, Restaurant, Bar & Eis in Utting zwischen Bootswerft und dem Dampfersteg)


Einen Bootsverleih haben wir neben den "Lenas am See" gesehen


Öffentliches WC (an der Bahn)


Schiffahrt Ammersee (Rundfahrten am Ammersee)



Ich halte dich auf dem Laufenden!

  • Instagram

© 2020 by Ammy Berent

  • Schwarz Instagram Icon