• Ammy Berent

Familienausflug nach Augsburg



Unser erster Familienausflug nach Augsburg verlief kürzer als geplant. Wieso, erzähle ich etwas später. Für den Trip sind wir nicht nur zu viert gefahren, sondern zu fünft. Ein Freund unserer Kids hat uns begleitet. So macht ein Sightseeing gleich viel mehr Spaß!



Herkulesbrunnen


Wir haben einen ziemlich zentral gelegenen Parkplatz (Fuggerstraße 20, 86150 Augsburg) ausgesucht um schneller in die Altstadt von Augsburg zu gelangen. Der Brunnen ist uns allen sofort aufgefallen. Er steht auf einer Straßeninsel in der Maximilianstraße.



Als Teil des „Augsburger Wassermanagement-Systems“ gehört der Herkulesbrunnen seit dem 6. Juli 2019 zum UNESCO-Welterbe und ist neben dem Augustusbrunnen und Merkurbrunnen einer der drei Prachtbrunnen in Augsburg.



Die Kinder waren sehr angetan von den Figuren und schauten sie genau an.

Auf einer der Statuen schlägt Herkules mit einer Flammenkeule der siebenköpfigen Hydra die Köpfe ab. Diese Darstellung soll den Sieg des Menschen über die Kraft des Wassers und die Macht des Feuers zeigen.



Nachdem sie lang genug die Figuren betrachtet haben und voller Eisenergie waren, rannten sie um den Brunnen herum.



Für ein paar Sekunden kam die Sonne raus und war schnell wieder weg.


Das Wetter in der gesamten Woche war unbeständig, aus diesem Grund konnten wir nicht weit im Voraus planen. Der Wetterbericht lag meistens bei 30-70% Regenwahrscheinlichkeit.


An diesem Tag regnete es die ganze Zeit in München. Wir entschieden uns spontan nach Augsburg zu fahren und machten uns erst um 15:00 Uhr auf den Weg.


Für die Strecke von unserem Haus bis zum Parkplatz haben wir etwa ein bis eineinhalb Stunden gebraucht.


Der Wetterbericht sagte ab 17:00 Uhr eine 50% Regenwahrscheinlichkeit an. Wir haben es trotzdem riskiert.




Mittlerweile ist es 17:00 Uhr gewesen, noch kein Regen. Die Wolken wurden aber langsam immer dunkler.



Die drittgrößte Stadt Bayerns


Vom Brunnen aus sind wir in Richtung Ulrichskirchen gegangen. Die Architektur in Augsburg sieht bezaubernd aus. Insgesamt gibt es rund 1250 Baudenkmäler und 20 Ensembles.



Augsburg wurde 15 v. Chr. gegründet. Im Jahr 1909 wurde die Stadt zur Großstadt. Mit aktuell 296.582 Einwohnern ist Augsburg nach München und Nürnberg die drittgrößte Stadt Bayerns.



Auf einmal gewitterte es


Als wir zu den Ulrichskirchen näher kamen, fing es leicht zu tröpfeln an. Wir suchten nach einer Überdachung um uns von Regen zu verstecken.



In der Zwischenzeit sind die Kinder hungrig geworden.



Bei unserer Suche nach einer Überdachung sind wir an dieser Straße vorbeigegangen. Den Straßennamen fand ich klasse, Milchberg :)


Der Regen wurde immer stärker. Endlich fanden wir nicht weit von der Kirche eine Überdachte Stelle und versteckten uns.



Wir hatten glück und die Kleidung ist nur leicht nass geworden. Als wir unter dem Dach standen, schüttete es wie aus den Eimern! Die Kinder fanden es aufregend. Jeder von den Jungs packte daheim einen eigenen Rucksack mit essen und Getränken ein. Die Kids nutzten diese Gelegenheit um an der frischen Regenluft zu essen.


So schnell der Regen da war, so schnell war auch auch wieder weg. Nach nur 10 Minuten sind die Regenwolken weggezogen und wir konnten unseren Spaziergang glücklicherweise fortsetzen.



Nach dem Regenschauer waren die Straßen Nass und Menschenleer. Es roch nach Regenluft.



Mein kleiner Sohn musste gefühlt von jeder Treppe hüpfen. Toll das die Kinder sich an kleinen Dingen erfreuen können.



Vor einigen Jahren waren ich und mein Mann in Amsterdam, manche Straßen in Augsburg hatten auch so ein Flair.



Enge Straßen und kleine Gässchen.



AWS Augsburg


Bei unserem Spaziergang durch die Höfe und Gassen sind mit die Mülltonnen in vier verschiedenen Farben aufgefallen. Anders als in München sind die Tonnenfarben der Abfallentsorgung und Wertstoffsammlung Augsburg - gelb, grün, braun und grau.


In die graue gehört Restmüll hinein, in die braune Biomüll, in die grüne Papier & Pappe und in die gelbe ist für Kunststoffe & Metalle.



Wieder Regen...


Eigentlich wollten wir zu den Kanälen in die Altstadt, sind aber irgendwo falsch abgebogen.



Nun waren wir in einer Wohngegend ohne Kanäle und es fing wieder an zu tröpfeln. Diesmal sah es so aus als ob der Regen nicht so schnell, wie beim ersten mal, enden wird.



Wir beschlossen unseren Ausflug abzubrechen, heimzufahren und in ein paar Tagen wieder nach Augsburg zu Reisen.



Trotz des Regens war das ein fantastischer Ausflug der uns allen gefallen hat. Kinder haben leckeres Eis gegessen und verbrachten die Zeit mit ihrem Freund. Beim unserem nächsten City Sightseeing werden wir unbedingt zu den Kanälen gehen!

Ich halte dich auf dem Laufenden!

  • Instagram

© 2020 by Ammy Berent

  • Instagram
  • Pinterest